Harzer Azawakhs -Harzawakh's  
 

Der Azawakh
...gehört zu den orientalischen Windhunden, eine noch sehr ursprüngliche Rasse.
Er ist der Windhund der Tuareg-Nomaden und  wird dort als Jagd-, Schutz- und Begleithund gehalten und gezüchtet. 
Aus der Sahelzone Afrikas stammend, erstreckt sich seine Verbreitung über Mali, Niger & Burkina Faso. Die Bezeichnung Azawakh leitet sich vom Azawakhtal ab (es liegt im Grenzgebiet der Staaten Mali und Niger, das Zentrum der Ursprungsregion). 
Als treuer Jagdbegleiter (eher zweitrangig) und Beschützer des Lagers und des Viehs (sehr aufmerksamer Wachhund), genießt er dort eine hohe Wertschätzung, gehört zur Familie und schläft auch mit im Zelt.
Der Azawakh ist ein sehr eleganter Windhund von feingliedrigem & trockenem Körperbau, flacher Bemuskelung mit hoch aufgerichteter Silhouette, einer Größe von ca. 60 cm - 74 cm und einem elegant - leichtfüßigem, fast tänzerischen Gangwerk. 

Eine tiefe Brust, eine stark aufgezogene Unterlinie, sein samtiges, sehr kurzes & weiches Fell, dünne - straff anliegende Haut sowie seine ausdrucksstarken Augen zeichnen ihn ebenfalls aus. 
Er hat ein liebevolles & sensibles Wesen, ist den Seinen stets treu ergeben und anschmiegsam (kann aber Fremden gegenüber teils unnahbar sein) und braucht die Aufmerksamkeit. Doch er ist auch ein guter Wächter und vor allem ein leidenschaftlicher Jäger: jederzeit bereit ! 

Hier bieten Rennbahnen und Coursings eine gute und sichere Alternative: Hier kann er sich voll ausleben.
Viel Geduld, Ruhe und Konsequenz aber ohne Härte, sind in der Erziehung gefordert. Farblich sehr facettenreich, sind auch weiße Abzeichen an Brust, Gliedmaßen und der Schwanzspitze typisch. Einfarbig rote, grizzle, sandfarbend, mit oder ohne Stromung - mit und ohne schwarzer Maske, wenig
und viel Weiß... kommen vor. Rassestandard VDH:
AZAWAKH

Agg Amaias Fa'izah, Tochter der Importhündin Tagola (Mali, 2007)

E-Mail